Neuer Bahnhofspate für Essen-Überruhr

Seit Monaten wird insbesondere der S9-Haltepunkt Holthausen immer wieder Opfer mutwilliger Zerstörung. Besonders die Beschädigungen der Aufzüge sind nicht bloß ärgerlich und teuer, sondern stellen für körperlich eingeschränkte Mitmenschen ein enormes Hindernis dar. Unser Ratskandidat Thilo Scharf übernimmt jetzt eine Bahnhofspatenschaft.

Thilo Scharf, Ratskandidat und Bahnhofspate

Seit Monaten wird insbesondere der S9-Haltepunkt Holthausen immer wieder Opfer mutwilliger Zerstörung. Besonders die Beschädigungen der Aufzüge sind nicht bloß ärgerlich und teuer, sondern stellen für körperlich eingeschränkte Mitmenschen ein enormes Hindernis dar.

Um den Vandalismus einzudämmen hat Thilo Scharf, SPD-Ratskandidat für Überruhr, nach längerem Austausch mit der DB AG, dem VRR, Anwohnerinnen und anderen Beteiligten, einen weiteren Schritt gemacht: „Ich freue mich, offiziell von der DB eine Bahnhofspatenschaft für die Haltepunkte Essen-Überruhr und Holthausen übernehmen zu dürfen. Dadurch kann ich nun als fester Ansprechpartner für alle Beteiligten agieren und ihre Anliegen direkt an die Ansprechpersonen bei der Bahnhofsbetreiberin kommunizieren.“ Scharf verweist darauf, dass für ihn als Bahnhofspate wachsame Bürgerinnen und Bürger hilfreich seien, die ihm Auffälligkeiten telefonisch (01607375226) oder per Mail (thilo.scharf@nullspd-essen.de) mitteilen. Nicht nur die Attraktivität der Stationen, sondern auch wieder häufigere Haltestops der S-Bahnen, sind dabei seine nachhaltigen Anliegen.

Pressekontakt:

Oliver Kern

Krümmgensfeld 2

45277 Essen

0201 767429        privat

0201 1897100      dienstlich

0177 2668323      mobil

oli.kern@nullweb.de  privat

oliver.kern@nullawo-essen.de  dienstlich

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.